Das Battlefield 3 Debakel

Interessant, dass wir jetzt tatsächlich in den letzten 4 Tagen 2 Anfragen hatten, wie denn die rechtliche Situation bei Electronic Arts „Battlefield 3“ aussehen würden. Nun können wir Fragen leider nicht kostenlos beantworten, aber in der Tat scheint sich der Dinosaurier unter den Publishern hier selber ins Knie geschossen zu haben, indem nicht nur die Software so funktioniert wie sie soll und die Server des Anbieters ständig nicht erreichbar sind, sondern indem man sich durch seine eingebaute Spionagesoftware auch noch einene handfesten Datenschutzskandal ans Bein gebunden hat. Das soll noch einmal jemand sagen, dass Blizzard mit „World of Warcraft“ beim Spionieren weit gegangen ist. Mal sehen ob die geschätzten Kollegen der Hofkanzlei von EA dazu äußern.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]