Es lebt!

Liebe Leser (so, es denn noch Leser gibt), unglaublich aber wahr, es gibt mich noch. Der Aufbau einer neuen Unternehmung, viel Arbeit in der Kanzlei und sonstige Umstände haben mich leider seit November davon abgehalten, regelmäßige Blogeinträge zu verfassen. Die Konkurrenz der bloggenden Anwälte ist größer geworden und es gibt auch zahlreiche Kollegen, denen man einfach einen Kudus aussprechen muss, denn ich selbst weiß gar nicht, wo diese die Zeit hernehmen, um so viele und (meist) auch qualifizierte Einträge zu verfassen, während dessen man gleichzeitig noch Geld verdienen muss. Da unsere Kanzlei inzwischen fast 100% auf die Vertretung von Mandanten aus der Computerspielebranche beschränkt, bei mir demnächst der Fachanwaltslehrgang ansteht, um diesen Titel vielleicht nächstes Jahr auch noch hinzubekommen und ich auch ansonsten kein Freund davon bin, gegen Windmühlen zu kämpfen, werde ich den Blog inhaltlich umstellen. Weg von reinen juristischen Betrachtungen, bei denen man unnütz Kommentare ob der wissenschaftlichen Qualität bekommt, hin zu „Frei Schnauze“ Inhalten über die Gamesbranche und die juristischen Entwicklungen im Internet. Die genaue Ausrichtung werde ich demnächst aufzeigen und dann – hoffentlich – auch die Zeit finden, dem Blog eine optische Frischzellenkur zu verpassen. – Marian Härtel

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]